• www.sandmaennchen.de
externer Link: rbb-online.derbb-Logo
Gute Nacht!

Pondorondo

Pondorondo kann zaubern

Hokus, pokus, pondorus! Das Bild soll an die Wand. Hokus, pokus, pondorus! Das Spielzeug soll in die Kiste. Warum wirbelt denn alles durcheinander? Ah, ich habe eine Idee, also noch einmal: Hokus, pokus, pondorus!

Pondorondo ist ein kleiner, lustig aussehender Zauberer, der gemeinsam mit Schnecke Selma in einem schönen Häuschen wohnt. Doch was er auch anfängt, etwas stimmt nicht oder es geht schief. Mit seinem zauberhaften Spruch „Hokus, pokus, pondorus“ stiftet er erstmal noch mehr Wirrwarr und Chaos. Doch es gibt immer eine rettende Idee, die Geister, die er rief, zum gewünschten Ziel zu bringen. Die Lösung des Problems ist dann überraschend und fantasievoll zugleich.

Die Produktion ist eine Puppenanimation, in Stopp Motion realisiert. Das Material ist Schaumstoff mit Silikon überzogen – optisch dem Knetetrick ähnlich. Für verschiedene Details wurde Knete verwendet. Die Filme wurden in der Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin im Auftrag des RBB, unter der Regie von Sabine Berger und Ulf Klaudius produziert. Die pfiffigen Puppen sowie die wunderbar bizarren Dekorationen gestaltete Franziska Tölcke.
2004 trat der kleine Zauberer das erste Mal beim Sandmännchen auf. Inzwischen gibt es 52 Geschichten und 11 Lieder, natürlich ganz zauberhafte.